Articles by


0

Erkunde, träume, entdecke!

In 20 Jahren wirst Du mehr enttäuscht sein, über die Dinge, die Du nicht getan hast, als über diejenigen, die Du gemacht hast. Kappe Deine Ankerketten und geh hinaus in die Welt. Nimm den Wind auf mit Deinen Segel. Erkunde, träume, entdecke.“ – Mark Twain Der berühmte Autor Mark Twain starb vor 105 Jahren: er hatte…

0

Jeden Tag gehe ich zu meiner Schatzinsel

In meinem Buch „Dein kleiner Pirat – Eine Schatzsuche zu Dir“ ist ein Teil der darin vorgestellten Schatzkarte auch die Idee, dass man sich im Alltag kleine Schatzinseln bereit hält. Die Idee dabei ist, dass man ganz persönliche Orte hat, die einen kurz zum Innehalte und achtsam sein anhalten. Aber die auch dazu da sind,…

0

Glückspillen sind giftig

Manche Menschen glauben, sie können Glück einnehmen. Sie hoffen, dass ihnen in irgendeiner Form das Glück von außen her eingegeben werden kann. Das kann in Form von Substanzen sein (z.B. Drogen), aber auch in Form von Botschaften, Konzepten und Philosophien, die sie in ihren Kopf aufnehmen. Sie wünschen sich – und das ist berechtigt sicherlich…

1

Die Mutter aller Ängste: Ablehnung

Eine der tiefsitzenden Ängste, die viele von uns in ihrem Kopf zulassen, ist die Angst vor Ablehnung. Sie prägt viele unsere Verhaltensweisen in der Beziehung zu anderen, der Umwelt und vor allem auch zu uns selbst. In meinen Augen ist die Angst vor Ablehnung die Ursprungsangst – sie ist die „Mutter aller Ängste“, die in…

0

„Wer sich an andere hält…“

„Wer sich an andere hält, dem wankt die Welt. Wer in sich selber ruht, steht gut“ – Paul Heyse Die Erwartungen, die wir angeblich anderen uns gegenüber unterstellen, machen uns abhängig. Der Mensch, wenn er schwach ist, macht sich oft und nur zu leicht abhängig von anderen: wenn er mich doch nur lieben würde; wenn…

0

Ängste sind wie ein Bermuda Dreieck

Ängste haben wir alle. Wer vollkommen angstfrei ist, ist entweder sozial gestört, psychopathisch veranlagt oder lebensmüde. Denn die natürlichen Ängste schützen uns: die Angst in einer lebensgefährlichen Situation ist ein natürlicher Instinkt. Diese Art von Angst ist Respekt für unser Leben. Sie ist gut. Die „böse“ Angst ist jedoch diejenige, die in unserem Kopf entsteht. Zu…

0

Wie wir loslassen können

Loslassen können ist eine der schwersten Übungen für viele von uns. Wie schwere Ankerketten halten uns Ängste und Erwartungen fest. Es scheint uns unmöglich, unser Lebensschiff aus dem sicheren Hafen hinaus auf das Meer zu steuern: wir verkümmern lieber am Dock anstatt in das Leben einzusteigen und die frische Brise der Freiheit um die Nase…

1

Auch der saure Apfel ergibt Saft

Der berühmte Biss in den sauren Apfel ist etwas, was jeder von uns gerne vermeiden würde. Doch nicht immer lässt sich das in unserem Leben umgehen. Manchmal muss man eben auch schlechte Zeiten durchleben und unangenehme Situationen durchstehen. Wir können aber diese Momente dann nutzen, um zu lernen. Frei nach dem englischen Sprichwort „When life…

0

Der größte Schatz in der Welt: die Liebe zu Dir selbst!

Die Liebe ist der höchste Schatz, den Dir das Leben schenkt. Wie ein Schatz ist auch manchmal die Liebe im Verborgenen. Sie muss manchmal auch entdeckt werden und die Liebe kennt keinen Besitzer. Wenn Du sie entdeckt hast, darfst Du sie dir aneignen. Aber Du kannst sie nicht mit Zwang nehmen und Du kannst Sie…

0

„Es ist, was es ist, sagt die Liebe“

„Es ist Unsinn, sagt die Vernunft. Es ist, was es ist, sagt die Liebe“ – ein Zitat des österreichischen Schriftstellers Erich Fried. Die Liebe ist einfach da, manchmal bar jeder Vernunft. Liebe ist nicht erzwingbar und nicht „erdenkbar“. Sie kommt aus einer anderen Quelle als Vernunft und ist nicht durch diese steuerbar. Die Liebe lässt…

Diese Website & Blog wurde zum Buch "Dein Kleiner Pirat" erstellt. Copyright liegt bei Christian Knaebel 2019 - Theme Lizenz "Old Paper"

Neues aus dem Piraten Logbuch
Erhalte die Neuigkeiten aus dem Piraten Logbuch und rund um "Dein kleiner Pirat" in meinem Newsletter.
Wir nehmen Deine Privatsphäre ernst und geben die Emailadresse nicht weiter.