Der letzte Baum

Es widerfahren manchen Menschen derart tiefschürfende, zerstörerische Schicksale, dass ihr Leben wie ein Tsunami durcheinander gewirbelt und hinweggefegt wird. Situationen, Umstände und Ereignisse erfassen sie, die ähnlich einer Feuersbrunst die Landschaft – ihre Lebenslandschaft – mit brutaler Gewalt vernichten und dabei gar Leben auslöschen. In den letzten Wochen habe ich von einigen solchen Schicksalen persönlich erfahren. Selber habe ich auch schon meine Erfahrung mit solch lebensverändernden Schicksalsschlägen machen müssen – doch was manche Andere erleben mussten ist dazu im Vergleich nur eine kleine Überschwemmung und kein Tsunami.

Wenn also ein solcher Umstand das Leben derart umkrempelt und die Welt um einen herum platt macht, dann fühlt man sich manchmal wie der letzte Baum in einer öden, verwüsteten Gegend. Wo einst viele andere Bäume, Pflanzen und Leben blühte, hat das Schicksal gewütet und nur noch Zerstörung, Tod und ein lebensfremdes Grau hinterlassen. Wie nach einem echten Brandsturm liegt die Welt für einen dann unter tiefer Asche; wie nach einem Tsunami ist alles mit dickem, ekligem Schlick bedeckt. Das Leben nach einem schweren Schicksalsschlag hat oft den Boden verloren, es hat auch oft seinen Sinn aufgegeben und jegliche Hoffnung auf Lebendiges in sich selbst und um einen herum scheint verschwunden.

Du hast die zerstörerische Kraft der Natur und des Schicksals erlebt – du kannst diese aber auch für Dich nutzen.


Die Wüste des Lebens umgibt einen; kein Leben scheint hier wieder entstehen zu können, wo vielleicht dich einst vorher fruchtbare, reiche und kostbare Landschaften umgaben. Und doch: Du selbst lebst. Du bist wie der letzte Baum in einer öden, von Naturgewalt totgemachten Gegend. Dich hat in irgendeiner gönnerhaften Laune des Schicksals die ganze Gewalt verschont. Du stehst da und bist angeschlagen; angesengt und angekokelt von der Feuergewalt, die da über dich und dein Leben wütete. Du hast Wunden, die vielleicht nie ganz verheilen werden; du hast Schmerz, der dich wohl immer begleiten wird. Du hast aber auch Leben in Dir. Du hast die zerstörerische Kraft der Natur und des Schicksals erlebt – du kannst diese aber auch für Dich nutzen.

Wie aus einem einzelnen Baum in einer von Feuer zerstörten Landschaft wieder ein ganzer Baum werden kann, so kannst Du auch dein Leben wieder lebendig, fruchtbar und Erfüllung machen. Auch der allerletzte Baum nach einer Naturgewalt trägt noch Leben in sich. Es liegt in seiner Natur, dieses Leben wieder zu erwecken und sogar mit noch mehr Anstrengung zu leben. Der letzte Baum hat die Wahl darin, ob er Teil der Ödnis wird oder ob er sie mit aller Kraft wieder zum Erblühen bringt. Die Natur in ihm wird in stark machen; er wird wieder blühen und Früchte tragen. Die Früchte werden neue Bäume schaffen, indem sie Boden um sich herum nutzen. Der selbe Boden, der vorher noch graue Verwüstung war, ist jetzt kostbarer Nährboden. Was tot ist, kann Leben hervorbringen, es nähren und gedeihen lassen. Der Kreislauf der Natur ist unerbittlich in seinem Willen zum Leben und in seiner Nutzung des Alten und Neuen.

Es braucht nur einen einzigen Baum

Es braucht nur einen einzigen Baum, um eine ganze Landschaft wieder bunt, lebendig und lebensbejahend zu machen. Es braucht nur einen einzigen Baum, um das Licht des Lebens aufleuchten und weiter strahlen zu lassen. Nicht umsonst sagte auch schon Martin Luther, er würde heute einen Apfelbaum pflanzen, wenn er wüsste, dass er morgen sterbe. Die Natur schenkt uns den Glauben, die Hoffnung und den Willen für das Leben. Der Baum ist das Sinnbild für die Liebe zu sich selbst, zum Leben und zur Welt um einen herum. In was für einer Welt würden wir leben, wenn der letzte Baum aufgäbe und nicht doch noch einmal erblühen würde. Wollen wir nicht alle eine Welt der Liebe für sich selbst und für andere? Was für eine Welt wünscht du dir? Sei du wie der letzte Baum und erwecke graue Landschaften zum Leben.

 

Die Kraft der Natur ist wie eine Schatzinsel!

Finde Weisheiten, Erfahrungen und Ratschläge im "Dein kleiner Pirat" Ebook

Mit dem Ebook „Dein kleiner Pirat – eine Schatzreise zu Dir selbst“ gebe ich Dir meine ganz persönlichen Ratschläge für ein achtsames, erfüllendes und liebevolles Leben. Finde Dein eigenes Glück mit mehr Liebe im Leben, befreie Dich von Erwartungen und Ängsten; und gestalte Dir deine Welt mit mehr Zufriedenheit und Wohlbefinden. Erfahre auch, wie Du jeden Tag Deine eigene Schatzinseln finden kannst und wie Du die Natur für Deinen Weg nutzen kannst.

Kommentare

Kommentare



'Der letzte Baum' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Diese Website & Blog wurde zum Buch "Dein Kleiner Pirat" erstellt. Copyright liegt bei Christian Knaebel 2019 - Theme Lizenz "Old Paper"

Neues aus dem Piraten Logbuch
Erhalte die Neuigkeiten aus dem Piraten Logbuch und rund um "Dein kleiner Pirat" in meinem Newsletter.
Wir nehmen Deine Privatsphäre ernst und geben die Emailadresse nicht weiter.